Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaft

Professur für Musikwissenschaft – Prof. Dr. Kordula Knaus

Seite drucken

 ​Podcast-Interviewreihe zur Corona-Pandemie                        

Die aktuelle Corona-Krise hält auch die Kultur-Welt in Atem: Opernhäuser beenden vorzeitig die Spielsaison, einige Kulturinitiativen stehen vor dem bitteren Aus, aber auch neue Wege werden gesucht: Künstler*innen geben Netzkonzerte, im Internet finden sich Initiativen wie #culturedoesnotstop oder opertrotzcorona der Staatsoper Stuttgart und in Italien denkt man bereits über ein "Netflix der Kultur" nach. Unter dem Motto "Oper bewegt" widmet sich die von der Professur für Musikwissenschaft initiierte Veranstaltungsreihe in Gesprächen, Vorträgen und Diskussionen aktuellen Fragen der Opernforschung und des Opernlebens. Da derzeit das übliche Format von "Oper bewegt" als Abendveranstaltung der Universität Bayreuth nicht durchgeführt werden kann, möchten wir dennoch den Austausch aufrecht erhalten und fragen jede Woche bei Institutionen und Kulturschaffenden (nicht nur aus der Opernszene) in und um Bayreuth nach, wie sie durch die Zeit der Corona-Pandemie gehen.

Podcasts

Max Koch

Interview mit Max Koch, Spielleiter der Schlossfestspiele Ettlingen

Mit dem letzten Podcast im Sommersemester 2020 blicken wir über die Grenzen Bayreuths hinaus und haben einen Kooperationspartner der Professur, die Schlossfestspiele Ettlingen, zu Gast. Max Koch, der dort tätige Spielleiter und Regisseur, hat Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und Musiktheaterwissenschaft an der Universität Bayreuth studiert. Nach dem Studium inszenierte er u.a. im Theaterquartier Hamburg das Stück Das Hinterhaus nach der Monooper Das Tagebuch der Anne Frank. Moritz Eggerts Kammeroper Caliban kam unter seiner Regie am Theater Rüsselsheim zur deutschen Erstaufführung. Seit zwei Jahren ist er mit den Festspielen in Ettlingen verbunden, die sich als kultureller Knotenpunkt der Stadt verstehen und für diesen Sommer zahlreiche Produktionen geplant hatten, etwa Bèla Bartóks Operneinakter Herzog Blaubarts Burg. Im heutigen Interview kommen wir darauf zu sprechen, wie die Corona-Pandemie die Planungen der Festspiele durcheinanderwirbelte und zu einem neuen Programm – dem „Royal Surprise 2020 – Überraschungstheater im Corona-Sommer!“ führte. Weitere Informationen zu den Festspielen finden Sie unter: https://www.schlossfestspiele-ettlingen.de/

Das Interview führte Dr. Andrea Zedler.
Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier.
Erschienen am 23.07.2020


Ljubow Grams

Interview mit der Musikerin Ljubow Grams​


Frau Grams ist freischaffende Musikerin. Sie hat Kirchenmusik studiert und zusätzlich die Studiengänge Dirigieren, Klavier und Popularmusik absolviert. Derzeit ist sie als selbstständige Instrumentalpädagogin und als nebenamtliche Kirchenmusikerin in ganz Bayern tätig. Wenn es die Situation hoffentlich wieder zulässt, wird sie auch wieder auf Kleinkunstbühnen auftreten, für die sie auch eigene Songs schreibt.

Das Interview führte Dr. Andrea Zedler.
Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier. 
Erschienen am 7.5.2020


Christiane Odewald

Interview mit Christiane Odewald, Vorsitzende der Cantabile Chorwerkstatt Bayreuth           

Christiane Odewald ist Vorsitzende des Vereins Cantabile Chorwerkstatt Bayreuth. Der Chor zählt derzeit 30 Sängerinnen und Sänger, die sich besonders den wenig gehörten, noch unentdeckten und aktuellen Werken der Chorliteratur widmen wollen. Werke des Dänen Jens Johansen finden sich genauso darunter wie a capella Stücke Arvo Pärts oder Hugo Distlers. Für die Auftritte bemüht sich Cantabile gerne um besondere Konzertorte in Bayreuth, so konnte man den Chor schon im Präsidentengärtlein wie auch im Schlosspark Fantaisie hören. Besondere Orte spielen im Leben Frau Odewald, die seit 2008 als Vorsitzende des Vereins Cantabile tätig ist, auch abseits ihrer Chortätigkeit eine herausragende Rolle. Sie leitet als Geographin das Sachgebiet "Raumordnung, Landes- und Regionalplanung" der Regierung von Oberfranken.

Das Interview führte Dr. Andrea Zedler.
Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier.
Erschienen am 14.5.2020


Interview mit Clemens Lukas, Leiter der Festivals Musica Bayreuth und Bayreuth Baroque Opera Festival    

Clemens Lukas ist seit 2012 als Leiter der Musica Bayreuth tätig. Musica Bayreuth ist ein Festival, das seit den 1960er-Jahren nicht nur die Musikszene der Stadt, sondern auch ganz Nordbayerns belebt und vor allem Herzen von Fans der Alten Musik-Szene mit den Aufführungen im Markgräflichen Opernhaus höherschlagen lässt. Anfang 2020 wurde das Aufgabengebiet von Herrn Lukas maßgeblich erweitert: Als Geschäftsführer startet er mit dem neu begründeten Bayreuth Baroque Opera Festival Anfang September mit Aufführungen von Opern Nicola Antonio Porporas (Carlo il Calvo) und Leonardo Vincis (Gismondo, Re di Polonia) in seine erste Saison.

Das Interview führte Dr. Andrea Zedler.
Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier.
Erschienen am 21.05.2020


Michael Dorn

Interview mit Michael Dorn, Stadt- und Dekanatskantor der Stadtkirche in Bayreuth


Michael Dorn ist seit September 2009 als Stadt- und Dekanatskantor an der Stadtkirche Bayreuth tätig und wurde im April 2018 vom Landeskirchenrat der Evang.- Luth. Kirche in Bayern zum Kirchenmusikdirektor ernannt. Seine Tätigkeiten an der Stadtkirche umfassen die musikalische Gestaltung der Gottesdienste sowie die Leitung mehrerer Ensembles: die Stadtkantorei, der Posaunenchor sowie das Kammerorchester. Darüber hinaus unterrichtet er im Dekanatsbezirk und hat einen Lehrauftrag für Orgel an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth.

Die Corona-Pandemie schränkt derzeit einen weiteren Wirkungsbereich von Herrn Dorn ein: Als gefragter Konzertorganist und Continuo-Spieler ist er normalerweise in- und außerhalb Bayreuths zu hören und auch Konzerttermine seiner Stadkantorei müssen bis auf weiteres entfallen.   ​

Das Interview führte Antje Behm.
Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier.
Erschienen am 28.05.2020.


Michael Lippert

Interview mit Michael Lippert, Kirchenmusiker und Dekanatskantor in Bayreuth

Michael Lippert ist seit 2006 als Kirchenmusiker an der Ordenskirche in Bayreuth St. Georgen sowie als Dekanatskantor im Dekanat Bayreuth tätig. Die Musik im Gottesdienst steht im Mittelpunkt seines musikalischen Wirkens, für die er auch komponiert - seine Messe des Kosmos soll im November 2020 uraufgeführt werden. Musikalische Akzente hat Herr Lippert ganz konkret Corona-bedingt in der Stadt gesetzt: Anstelle der abgesagten Gottesdienste war er zu den Gottesdienstzeiten statt mit Orgel mit seiner Trompete vom Turm der Ordenskirche aus weithin über Bayreuth zu hören, und nun - Gottesdienste sind ja mit besonderen Vorkehrungen wieder möglich - geht das Turmblasen weiter... Weitere Informationen zum musikalischen Wirken des Kirchenmusikers auf dem Gebieten Oratorium, Kirchenoper und Musical finden Sie hier: https://musikvonmichaellippert.wordpress.com/

Das Interview führte Dr. Andrea Zedler.
Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier.
Erschienen am 04.06.2020


Dr. Sven Friedrich

Interview mit Dr. Sven Friedrich, Museumsdirektor und Referent der Bayreuther Festspiele

Dr. Sven Friedrich ist seit 1993 als Museumsdirektor in Bayreuth tätig und leitet das Richard-Wagner, das Liszt- und Jean-Paul-Museum sowie das Nationalarchiv mit Forschungsstätte der Richard-Wagner-Stiftung in Bayreuth. Zuvor studierte er Theaterwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Germanistik in München und promovierte bereits themenspezifisch über die Theaterästhetik Wagners. Darüber hinaus wirkt er auch bei den Bayreuther Festspielen als Referent der inszenierungsbegleitenden Einführungsvorträge mit.

Das Interview fand bereits am 15.05.2020 statt.

Das Interview führte Zoe Lara Köppen.
Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier.
Erschienen am 11.06.20


Interview mit Intendantin Sissy Thammer und Verwaltungsdirektorin Katerina Bayer-Tomanek des Festivals Junger Künstler in Bayreuth

Das Festival Junger Künstler Bayreuth feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. 1950 wurde es unter der Patronage von Jean Sibelius gegründet und schuf mit Bayreuth nach dem Krieg einen Ort des friedlichen Austausches zwischen Ost und West. In den 70 Jahren haben über 25.000 Personen am Festival mitgewirkt, sei es als Künstlerinnen und Künstler, sei es als Vertreterinnen oder Vertreter aus der Wissenschaft oder dem Management. In den Festivalsommern werden in der Regel 60 Konzerte, 25 Workshops und Meisterkurse sowie 30 Vorträge und Lesungen angeboten. Mit neuen Projekten und Methoden geht das Festival in eine von Covid-19 geprägte Saison und stellt es unter das Generalthema „SOL. Summer of Love“. Interviewgäste sind Dr. h.c. Sissy Thammer, seit 1986 Intendantin und Geschäftsführerin des Festivals, und Katerina Bayer-Tomanek, die bereits 2008 über das Stepping Stone Programm das erste Mal Kontakt mit dem Festival hatte und dort seit 2016 als Verwaltungsdirektorin tätig ist. Mehr Informationen zum diesjährigen Festivalprogramm finden Sie unter: https://www.youngartistsbayreuth.de/

Das Interview führte Antje Behm
Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier.
Erschienen am 18.06.2020


Benedikt Stegmayer

Interview mit Benedikt Stegmayer, Referent für Kultur und Tourismus der Stadt Bayreut

Benedikt Stegmayer engagierte sich nach dem Studium der Philosophie, Kunstgeschichte und Komparatistik in Tübingen, Cambridge, Paris und Berlin zunächst im Verlagsbereich. 2011 zog es ihn nach Baden-Württemberg: Für die Stadt Mannheim war er als Beauftragter für Bildende Kunst und als Leiter der Stadtgalerie tätig. Mit einem ähnlichen Aufgabenspektrum wie derzeit in Bayreuth wurde er 2015 als Leiter des Kulturamts der Stadt Esslingen betraut. Seit 2019 ist er Referent für Kultur und Tourismus in Bayreuth. Die Stadt steht aus musikalischer Sicht vor einem außergewöhnlichen Sommer: Angesichts der Corona-Krise wurden die Bayreuther Festspiele abgesagt, viele Chöre setzen ihre Aktivitäten bis Herbst aus. Aber: Nach dem Lock-down finden nun wieder Konzerte in Bayreuth statt – natürlich unter besonderen Auflagen…
 
Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier.
Das Interview führte Dr. Andrea Zedler.
Erschienen am: 25.06.2020


Interview mit Kaspar Schlösser, Vorsitzender des Jazzforums Bayreuth

Kaspar Schlösser ist seit 2007 Vorsitzender des Jazzforums Bayreuth, einem Verein, der seit 1982 die Jazzszene Bayreuths bereichert. Jedes Jahr werden bis zu 20 Clubkonzerte veranstaltet. Mit diesen Konzerten und dem Jazz-November verfolgt der Verein das Ziel, internationale Künstlerinnen und Künstler in die Stadt zu locken. Mit der Initiative Young Jazz soll besonders die lokale Jazzjugend gefördert werden. Die Arbeit des Jazzforums wurde mit mehreren Auszeichnungen gewürdigt, u.a. mit dem Kulturpreis der Stadt Bayreuth im Jahr 2017. Weitere Informationen zu den zahlreichen Tätigkeiten des Vereins finden Sie unter: https://www.jazz-bayreuth.de.

Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier.
Das Interview führte Friederike Kopetzki
Erschienen am: 02.07.2020

Interview-Doppelfolge mit Schwerpunkt zur Probenarbeit während der Pandemie 

Künstlerische Probenarbeit während der Coronapandemie ist für alle Beteiligten eine außergewöhnliche Herausforderung. Ob Onlineproben oder Proben mit Einhaltung der Hygienekonzepte – kaum eine Probe erinnert an solche vor der Corona-Zeit. Die heutigen Interviewpartnerinnen geben einen Einblick in ihre persönlichen Erfragungen mit Chorproben und künstlerische Proben für die Münchner Biennale der letzten Wochen und Monate.

Interview mit Rebecca Benelli, Chorleiterin des Gospelchors der Bayreuther Studierendengemeinden

Frau Benelli ist derzeit Doktorandin im Bereich Biophysik an der Universität Bayreuth, Musik begleitet sie aber schon seit ihrer Kindheit. Sie hat ein musisches Gymnasium absolviert und spielt Klavier und Cello. Zum Chorgesang ist sie erst 2018 durch den Gospelchor gekommen, den sie seit Februar 2020 leitet. Der Gospelchor, der dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert, besteht aus 30 Mitgliedern und widmet sich einem breiten internationalen Repertoire von An irish blessing über Glorify Jesus bis Zulu. Für Konzerte und musikalische Beiträge bei Gottesdiensten wird während des Semesters normalerweise wöchentlich in der KHG geprobt, seit Juni setzt Frau Benelli u.a. auf Online-Proben. Aktuelle Informationen zum Gospelchor finden Sie hier: https://www.gospelchor.uni-bayreuth.de/de/index.html.

Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier.
Das Interview führte Dr. Andrea Zedler.
Erschienen am: 09.07.2020

Cathy Miliken

Interview mit der Komponistin und Performerin Cathy Milliken

Die gebürtige Australierin Cathy Milliken, die in Berlin lebt, ist als Komponistin, Performerin und Künstlerische Leiterin international gefragt. Sie war Gründungsmitglied des Frankfurter Ensembles Modern. Als Komponistin erhielt sie zahlreiche Preise, u.a. den Prix Marulic und 2016 den Australian Art Music Award für Orchesterkompositionen. Auftragswerke komponierte sie u.a. für die Staatsoper Berlin, die Neuen Vokalsolisten, das Ensemble Resonanz, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Ensemble Modern und die London Sinfonietta. Seit 2018 gehört sie zu den Associate Composern des Adelaide Symphony Orchestra. Ein zentraler Bestandteil ihrer Arbeit sind partizipative Kompositionen und Projekte. Sie arbeitete u.a. für das Umculo Festival in Südafrika, Future Labo in Japan, die Berliner Philharmoniker und die Elbphilharmonie in Hamburg. Auf eines ihrer jüngsten partizipativen Projekte bei der Münchener Biennale werden wir im Interview zu sprechen kommen. Aktuelle Informationen zum Partitizipationsprojekt bei der Münchener Biennale finden Sie hier: https://muenchener-biennale.de/ach/. Das Interview wurde am 16.06.2020 geführt.

Zum Anhören des Podcasts klicken Sie bitte hier.
Das Interview führte Dr. Lena van der Hoven.
Erschienen am: 09.07.2020

Interview mit Dr. Heinz Ponnath, Vorsitzender des Vereins des Philharmonischen Chores Bayreuth

Herr Ponnath ist seit zwanzig Jahren aktiver Sänger des Philharmonischen Chores Bayreuth und hat 2015 den Vorsitz im Verein des Chores übernommen. Der Chor wurde 1890 als „Bayreuther Chorverein“ gegründet und nach dem Ersten Weltkrieg von 1919 bis 1939 als „Chor der Gesellschaft der Musikfreunde“ weitergeführt. 1946 wurde er als „Philharmonischer Chor Bayreuth“ wiederbegründet und widmet sich vor allem den großbesetzten Chorwerken. Zweimal im Jahr werden von den ca. 70 Sängerinnen und Sängern meist in Kooperation mit den Hofer Symphonikern unter der Leitung von Torsten Petzold Konzerte gegeben. In den letzten Jahren standen beispielswiese Joseph Haydens Die Jahreszeiten und Luigi Cherubinis Requiem in c-Moll auf dem Programm. Das letzte Frühjahrskonzert mit Georg Friedrich Händels Messias musste Corona-bedingt abgesagt werden. Seit 22. Juni ist es nun für Profi- wie für Laienchöre in Bayern wieder möglich,  zu proben – allerdings nur unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts. Auf die Frage wie sich die Corona-Situation auf den Philharmonischen Chor Bayreuth ausgewirkt hat, werden wir im Interview zu sprechen kommen. Weitere Informationen zum Chor finden Sie unter: https://www.philharmonischer-chor-bayreuth.de/  

Zum Anhören des Podcatsts klicken Sie bitte hier.  
Das Interview führte Dr. Andrea Zedler.
Erschienen am: 16.07.2020                                                                         



Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Lena van der Hoven

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt