Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaft

Professur für Musikwissenschaft – Prof. Dr. Kordula Knaus

Seite drucken

Termine

Calendar icon Kalenderdatei (Für ältere Kalender klicken Sie bitte hier)
zur Übersicht

Krisen- und Blütezeiten: Die Entwicklung der Königlich Preußischen Hofkapelle von 1713 bis 1806

07.10.16 - 09.10.16
Universität Bayreuth Gebäude GW I, Raum 2.15

Die gut erforschte Regierungszeit Friedrichs II. gilt als musikalische Blütezeit Preußens. Das Symposion „Krisen und Blütezeiten. Die Entwicklung der Preußischen Hofkapelle von 1713 bis 1806“ widmete sich jedoch nicht explizit dem großen Preußenkönig, sondern versuchte Aspekte der Kapellgeschichte zu betonen, in die seine Figur und die der anderen Monarchen immer wieder hineinragten, in denen sie aber nicht im Mittelpunkt standen: der Etablierung des königlichen Opernhauses und des Nationaltheaters und den damit verbundenen Diskursen über das Verhältnis von Sprache und Musik und Opernästhetik, der Entwicklung vom häuslich-bürgerlichen Musizieren bis hin zum öffentlichen Konzert und der Erforschung von Berufsgruppen des Musikers wie dem Kapellmeister, dem Repetitor, dem Pädagogen, dem Kopisten und dem Instrumentenbauer.

Programm

Freitag, den 07. Oktober

17.00 Uhr: Registrierung
17.30 Uhr: Begrüßung der Referenten
18.00 Uhr: Vorstellung der Symposions-Reihe
18.30 Uhr: Key-Note N.N.
20.00 Uhr: Conference-Dinner im Restaurant Lietzenburg

Samstag, den 08. Oktober

10.00-13.00 Uhr
Panel I: Die Hofmusik der Nebenhöfe

Begrüßung

Dr. Ellen Exner (The New England Conservatory of Music, Boston MA )
The Sophies of Hanover and Music for Berlin

Prof. Dr. Christoph Henzel (Hochschule für Musik, Würzburg)
Musik am Hof der Königin Sophie Dorothea

11.15-11.30 Uhr
Kaffeepause

Mag. Rashid-S. Pegah (Berlin)
Christian Ludwig oder Musikpflege als Chance?

M.A. Magdalena Strobel (Bach-Archiv Leipzig)
Wilhelm Friedrich Ernst Bach als Kammercembalist und Kapellmeister der Königinnen Friederike Luise und Luise – Beleuchtung seines Wirkens innerhalb der Hofmusik

12.45–14.15 Uhr
Mittagspause

14.15-18.00 Uhr
Panel II: Die Hofmusik zur Regierungszeit König Friedrichs II.

PD Dr. Sebastian Werr (Ludwig-Maximilians-Universität München)
Kulturtransfer aus Frankreich und Sachsen. Die Blasinstrumente der Preußischen Hofkapelle und die friderizianische Gewerbepolitik

M.A. Ralf Zimmer (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg)
Musik und Münzen. Finanzverwaltung und Tonkunst von
Friedrich III./I. bis Friedrich II.

15.15-15.30 Uhr
Kaffeepause

Prof. Dr. Mary Oleskiewicz (University of Massachusetts Boston)
The development of the Prussian Hofkapelle, from its creation under Frederick II to its aesthetic transformation under Frederick William II / Die Entwicklung der preußischen Hofkapelle von ihrer Entstehung unter Friedrich II. bis zu ihrer ästhetischen Transformation unter Friedrich Wilhelm II.

Prof. Dr. Walter Kreyszig (University of Saskatchewan, Canada)
The Eminent Pedagogue Johann Joachim Quantz as Instructor
of Frederick the Great During the Years 1728-1741: The Solfeggi
(1729) of Quantz and the Flötenbuch (pre-1773) of Frederick
the Great and Quantz

16.30-17.00 Uhr
Kaffeepause

Prof. Dr. Panja Mücke (Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim)
„eine vortrefliche Oper“ – Friedrich II. und die Berliner Aufführungen von Hasses Opern

Mag. Michele Rovetta (Staatsoper Berlin im Schiller Theater)
Johann Seyffarth: Ein Violinist als „Korrepetitor der Ballette"

Sonntag, den 09. Oktober

10.00 – 14.15 Uhr
Panel III: Die Berliner Hofmusik im politischen und gesellschaftlichen Umbruch

Dr. Ingeborg Allihn (Berlin)
„...ein großes Getöne und Klingeln"
Halböffentliches und öffentliches Konzert in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts

Dr. Bernd Koska (Bach-Archiv Leipzig)
Das Wirken der Notenkopisten Schober und Siebe für die preußische Hofkapelle

11.00-11.30 Uhr
Kaffeepause

Dr. Austin Glatthorn (University of Southampton, UK)
From Crisis to Prosperity: Prussian Court Music, Migrating Musicians, and the Peace of Basel, 1795-1806

Dr. Detlef Giese (Staatsoper im Schiller Theater)
Johann Friedrich Reichardt: Kapellmeister dreier Preußenkönige. Anmerkungen zu Persönlichkeit und Zeitgeschichte

12.30-12.45 Uhr
Kaffeepause

M.A. Mårten Nehrfors (Stockholm University)
Conflicting agendas at the Königliche Nationaltheater? – Johann Friedrich Reichardt’s Die Geisterinsel on the Huldigungstag for Friedrich Wilhelm III

Dr. Katherine Hambridge (Durham University, UK)
‘Sounds that Waft over Us from the Days of our Ancestors': Italian Opera and Nostalgia in Berlin, 1800–1815

13.45 Uhr
Abschlussdiskussion

16.30 Uhr
Konzert: Preußens Hofmusik
Schloss Charlottenburg, Eintritt ermäßigt 10 EUR

Verantwortlich für die Redaktion: Zoe Lara Köppen

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt