Zum Menü Informationen für Zum Menü Informationen über Zum Inhalt der der Seite
Layout fehlt: search_template

Oper bewegt am 6.12.

Oper „ausstellen“

Daniela Franke, Rudi Risatti (beide Theatermuseum Wien) und Andrea Sommer-Mathis (Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte/IKT, Österreichische Akademie der Wissenschaften/ÖAW)

Was bewegt uns an Oper? Die Veranstaltungsreihe der Universität Bayreuth, die von der Professur für Musikwissenschaft konzipiert wurde und in Kooperation mit dem Iwalewahaus stattfindet, hat Daniela Franke, Rudi Risatti (beide Theatermuseum Wien) und Andrea Sommer-Mathis (Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte/IKT, Österreichische Akademie der Wissenschaften/ÖAW) eingeladen.

Ausgehend von ihren Erfahrungen im Rahmen der Ausstellung „Spettacolo barocco! Triumph des Theaters“ im Theatermuseum 2016/17 wollen sie sich mit uns anhand von konkreten Beispielen mit den Möglichkeiten, aber auch mit den Schwierigkeiten auseinandersetzen, mit denen man konfrontiert ist, wenn man heute Barockopern „ausstellen“ will. Konkret wird es dabei um zwei der berühmtesten Barockopern – Il pomo d’oro (1668) und Costanza e fortezza (1723) – gehen, von denen in reichem Maße Text-, Bild- und Tonmaterial erhalten ist, was ihre „Ausstellung“ im Museum aber nur bedingt erleichtert.

181004_operbewegt_ADOK_Spettacolo_barocco_TR_15032016_105Bildlegende: "Costanza e fortezza" in der Ausstellung "Spettacolo barocco! Triumph des Theaters" im Theatermuseum in Wien; Copyright: Theatermuseum)

Die Veranstaltung findet am 6.12.2018 um 18 Uhr im Iwalewahaus statt. Herzliche Einladung!


Professur für Musikwissenschaft Prof. Dr. Kordula Knaus - Impressum · Datenschutz